Steigbügel Knee Protect System


Farbe: Pine Forest
Verpackung: praktische Schutzbezüge
Angebot€239,00

inkl. MwSt.

Lieferzeit 1-3 Werktage
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Klarna
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa
  • DHL Versand mit Sendungsverfolgung
    damit du weißt, wann deine Bestellung bei dir ist
  • Kostenloser Versand bereits ab 150€
    in Deutschland & Europaweit
  • Standardversand DE 4,95 €
    Standardversand EU 15,99€

KNEE PROTECT SOLUTION
WINDEREN STEIGBÜGEL

 Korrekte und bequeme Beinposition
 Reduziert die Belastung der Kniegelenke
 Stabile und konstante Position des Fußes im Steigbügel


Wir haben unsere innovativen Winderen Knee Protect-Steigbügel mit Energie-Absorptions-System entwickelt, um so die Belastung auf die Knie des Reiters, besonders beim Springen, zu minimieren. Zugleich ermöglichen die Steigbügel Winderen Knee Protect Solution eine außergewöhnlich stabile und konstante Position des Fußes, wodurch die Hilfengebung des Beines bequemer und wirkungsvoller erfolgen kann.

Der Wunsch nach einer soliden und konstanten Position des Fußes im Steigbügel betrifft viele Reiter. Während unserer Forschungen haben wir festgestellt, dass in den meisten Fällen die Steigbügel nicht durch Rutschen auf der Trittfläche verloren werden (das verhindern die griffigen Oberflächen), sondern aufgrund von Mikro-Bewegungen, die auf die unbewegliche Verbindung von Steigbügel und Steigbügelriemen einwirken.
Unser Adsorptions-System verhindert dieses Phänomen im weitesten Sinne, wodurch dem Reiter eine stabile und bequeme Beinposition beim Springen, aber auch in allen anderen Reitweisen, ermöglicht wird. 
Unsere Knieschonende Steigbügel verringern das Risiko, das Gleichgewicht zu verlieren oder die eigene Position zu verschieben, das mit festen Steigbügeln beträchtlich höher ist.

Von anderen unerreichte Stoßabsorption der Winderen-Steigbügel durch eine Untersuchung bestätigt

Die Untersuchung bestätigt, dass Winderen-Steigbügel die Dauer, in der das Knie belastet wird, duetlich verkürzen und dadurch eine Überlastung reduziert und die Effizienz der Beinmuskeln und Gelenke erhöht wird. Dadurch kann der Reiter sein Bein besser positionieren und hat mehr Gleichgewicht im Sattel, wodurch wiederum das Wohlbefinden von Pferd und Reiter deutlich verbessert wird.


Steigbügel gelenkschonend mit System zur Absorption kinetischer Energie


Oberer Absorber
Dieser wurde entwickelt, um die Energie zu absorbieren, die durch den direkten Druck auf die Verbindung des Steigbügels mit dem Steigbügelriemen, vor allem bei der Landung nach einem Sprungs, wirkt. Der Reiter erhält durch den Absorbierer ein Gefühl von Stabilität und Sicherheit.



Unterer Absorber
Absorbiert die Energie, die bei der Landung auf die Steigbügel freigesetzt wird. Auch er hilft, das Gefühl von Stabilität und Komfort, sowohl beim Springen als auch während des Trainings in anderen Reitweisen, zu verbessern. Die Steigbügel Gelenkschonend eignen sich auch perfekt für die Bedürfnisse von Distanzreitern.




Einstellbare Neigung der Trittfläche

Unter Berücksichtigung der verschiedenen Vorlieben der Reiter haben wir die Möglichkeit geschaffen, die Trittfläche individuell einzustellen, mit einer Neigung von klassisch-flach bis hin zu einem Neigungswinkel von 5°.
Haftung und Festigkeit der Trittfläche
Die Trittfläche ist aus beständigem Verbundmaterial gefertigt und extrem abriebfest. Die Stollen verbessern die Griffigkeit und somit den Halt des Fußes im Steigbügel, wodurch ein Herausrutschen verhindert wird.

Um das ideale Gewicht zu erreichen, haben wir unsere Winderen Steigbügel aus nachhaltigem und hochwertigem Aluminium entwickelt. Die Trittfläche und der obere Absorbierer sind aus nachhaltigem Verbundwerkstoff gefertigt. So erreichen unsere Steigbügel ein Gewicht von 560 g, laut unserer Umfrage unter Reitern ist dies das Idealgewicht für Steigbügel, die schließlich weder zu schwer, noch zu leicht sein dürfen.

Komfort des Reiters

Wir haben unsere Steigbügel Winderen Knee Protect Solution in Zusammenarbeit mit Reitern verschiedener Klassen entwickelt, vom Freizeitreiter über den Amateurreiter, bis zum Profireiter. In dieser Gruppe waren Reiter aus den Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit vertreten. Ein Teil dieser Gruppe litt unter alten Gelenksverletzungen, deren Folgen sich in ihren Knie- und/oder Knöchelgelenken unmittelbar nach dem Training bemerkbar machten. Wir haben eine sehr umfassende und unterschiedliche Testgruppe gewählt, um so ein Produkt herzustellen, das die Erwartungen verschiedener Reiter in jeder Klasse und aus verschiedenen Disziplinen erfüllt. Unserer Meinung nach haben wir diese Aufgabe zu 100 % erfüllt!
Ein bedeutender Unterschied, unabhängig vom Gewicht
Der Unterschied der einwirkenden Kräfte auf einen Reiter mit 50 kg Körpergewicht und einen Reiter mit 90 kg Körpergewicht ist erheblich. Mit unserem Absorber-System Knee Protect Solution, haben wir unser Ziel, diesen Unterschied so gering wie möglich zu machen, erreicht, indem wir bei der Herstellung intelligente Materialien verwenden. Unsere Steigbügel verschaffen allen Reitern dasselbe Gefühl von Komfort, unabhängig von deren Körpergewicht.

Unerreichte Stoßabsorption der Winderen-Steigbügel durch eine Untersuchung bestätigt

 

Reiten ist ein Sport, der in erster Linie auf der Zusammenarbeit von Pferd und Reiter beruht. Die Beine des Reiters sind wichtig, um die Hilfen zu geben und eine stabile und korrekte Position in den Steigbügeln ist die Grundlage für ein gutes Gleichgewicht im Sattel. Die Beine müssen gleichzeitig harte Arbeit leisten, um den Reiter im Gleichgewicht zu halten und sind daher hohen Belastungen ausgesetzt, vor allem aufgrund der dynamischen Interaktionen beim Reiten, zum einen mit dem Pferd (direkt) und zum anderen mit dem Boden (indirekt). Die Kniegelenke des Reiters, die Stöße abfedern, sind besonders starken und wiederkehrenden Belastungen ausgesetzt. Daher unterstützt die Verwendung von bequemen, innovativen Lösungen, die eine korrekte Position des Beins im Steigbügel und eine wirksame Stoßdämpfung gewährleisten, den Schutz der Knie und einen stabilen Sitz, was nicht nur dem Reiter, sondern auch dem Pferd zugute kommt.

Die Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel sind so konzipiert, dass sie die stoßdämpfende Funktion im Bereich der Kniegelenke des Reiters effektiv unterstützen. Wir haben Wissenschaftler der Universität Kopenhagen eingeladen, um die Wirksamkeit der Steigbügel zu bestätigen. So wurde ein Forschungsprojekt mit unseren Steigbügeln durchgeführt, wobei unsere Steigbügel mit herkömmlichen Steigbügeln verglichen wurden.


Zwölf erfahrene Spring- und Vielseitigkeitsreiter nahmen an der Studie teil, bei der ein modernes Diagnoseverfahren, die sogenannte akustische Myographie, angewendet wurde. Die akustische Myographie wird häufig in der Praxis, vor allem als Forschungsmethode, angewendet. Sie ist nicht invasiv und einfach anzuwenden und ermöglicht die Überwachung der Aktivität von Muskeln und Sehnen in Echtzeit, wobei sie Informationen über deren Effektivität und physiologische Ermüdungserscheinungen liefert. Ein spezieller Sensor wird auf der Oberfläche der untersuchten anatomischen Struktur angebracht, der den Schall „hört“, den die sich kontrahierenden Fasern abgeben. Auf dem Bildschirm des Smartphones oder Tablets erscheint dann eine Grafik, die die Aktivität des Muskels oder der Sehne während der Arbeit verdeutlicht.

Die Sensoren wurden im Bereich des Kniegelenks (A), insbesondere am Musculus vastus lateralis (einer der Muskelköpfe des vierköpfigen Oberschenkelstreckers - der stärkste Streckmuskel des menschlichen Kniegelenks) sowie am Kniescheibenband (B) platziert, das einen Großteil der Energie absorbiert, die bei den Bewegungen des Knies unter Belastung entsteht. Die Aktivität der oben genannten anatomischen Strukturen wurden im Schritt, Trab und Galopp aufgezeichnet. Dieses Signal wurde in Echtzeit von einem Team an Spezialisten der Universität Kopenhagen (Dr. Adrian Harrison) und der Firma Equi-Physiq (MSc Marta Kulikowska) analysiert. Die Reiter folgten einem vorher vereinbarten Bewegungsmuster und ritten in den drei Grundgangarten. Im ersten Teil der Studie verwendeten sie Standard-Steigbügel, dann wurde dasselbe Muster mit den Winderen-Steigbügeln geritten.

Bereits auf den ersten Blick zeigen sich deutliche Unterschiede bei der Entlastung des Kniegelenks durch die Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel (blauer Graph) im Vergeich zu den herkömmlichen Steigbügeln (orangefarbener Graph)..


Ein deutlicher Unterschied zeigte sich beim Parameter „Efficient Use Score“ [Punktzahl effiziente Nutzung] (E-Score), der angibt, um wie viel weniger Zeit das Knie Belastungen und Stößen ausgesetzt ist. Daraus wird ersichtlich, dass sowohl das Band als auch der Muskel, die das Kniegelenk stabilisieren, bei den Winderen-Steigbügeln während einer bestimmten Dauer der Aktivität wesentlich weniger belastet werden als bei den herkömmlichen Steigbügeln.

Die "Time under Stress“ [Dauer der Belastung] des Quadrizepsmuskels (A) der Reiter war beim Reiten mit den Winderen-Steigbügeln im Schritt um 14 Sek./min. kürzer, im Trab und Galopp um durchschnittlich 6 Sek./min. kürzer, verglichen mit den konventionellen Steigbügeln. Ähnliches wurde beim Kniescheibenband (B) beobachtet - hier reduzierte sich die Zeit der Belastung um bis zu 25 Sek./min im Schritt und um 10 Sek./min. im Trab und Galopp.

Das bedeutet, dass die Zeit, während der das Knie beim Reiten Belastungen und Stößen ausgesetzt ist, deutlich reduziert wird, wenn mit Winderen Knee Protect Solution Steigbügeln geritten wird. Dies ist vor allem für Reiter wichtig, die besonders darauf achten müssen, ihr Kniegelenk nicht zu überlasten, oder für die Reiter, die täglich mit mehreren Pferden intensiv trainieren. In diesen Situationen tragen die reduzierte Belastungsdauer de Kniegelenks und die damit verbunden geringere Kraft, die gefühlt auf die Muskeln und Bänder ausgeübt wird, dazu bei, die Beinhilfen zu optimieren und den Fuß im Steigbügel zu stabilisieren, was sich auf das allgemeine Wohlbefinden beim Reiten und zugunsten einer besseren Leistung von Pferd und Reiter auswirkt.

Die Untersuchung bestätigt, dass Winderen-Steigbügel die Dauer, in der das Knie belastet wird, duetlich verkürzen und dadurch eine Überlastung reduziert und die Effizienz der Beinmuskeln und Gelenke erhöht wird. Dadurch kann der Reiter sein Bein besser positionieren und hat mehr Gleichgewicht im Sattel, wodurch wiederum das Wohlbefinden von Pferd und Reiter deutlich verbessert wird.

 

Die Reiter, die an der Studie teilnahmen, wurden nach ihrer Meinung zum verbesserten Wohlbefinden beim Reiten und zur Bewertung des Unterschieds in der aktiven Verwednung der Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel verglichen mit den konventionellen Steigbügeln befragt. 11 der 12 befragten Reiter äußerten sich positiv über die Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel, nur eine Person räumte ein, keinen deutlichen Unterschied zu den normalen Steigbügeln gespürt zu haben. Interessanterweise deckte sich das Gefühl nicht mit den Ergebnissen der Messung der Daten ihrer Bänder und Muskeln, denn diese zeigten eindeutig einen statistisch wesentlichen Unterschied.

Die Ergebnisse der Studie belegen eindeutig die physiologischen Vorteile der Verwendung moderner Lösungen im Reitsport, wie beispielsweise die getesteten Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel.

Die Verwendung von Winderen Knee Protect Solution-Steigbügeln bringt im Vergleich zu herkömmlichen Steigbügeln die folgenden Vorteile:
  • • eine reduzierte Dauer der Belastung oder Beanspruchung der Muskulatur im Kniebereich, in einer Größenordnung von 14 Sekunden pro Minute an Aktivität im Schritt und von 5 bis 7 Sekunden im Trab oder Galopp.
  • • eine reduzierte Dauer der Belastung oder Beanspruchung der Bänder im Kniebereich, in einer Größenordnung von 25 Sekunden pro Minute Aktivität im Schritt und 9 bis 10 Sekunden im Trab oder Galopp.
  • • eine erhebliche Verbesserung des E-Scores (geringere Dauer von Belastung und Stößen) und des ST-Scorese (weniger Kraft wirkt auf den Kniebereich) im Schritt.
  • • eine erhebliche Verbesserung des Wohlbefindens des Reiter und der Empfindung eines ruhigen Beins beim Reiten (Selbsteinschätzung) im Vergleich zu den aktuell verwendeten Steigbügeln des Reiters.

Den kompletten wissenschaftlichen Bericht mit dem Titel „The effects of using a specially designed stirrup on kinetic energy absorption by the knee joint of 12 show jumping or eventing riders“ [Auswirkungen der Verwendung von speziell entwickelten Steigbügeln auf die kinetische Energieabsorption durch das Kniegelenk bei zwölf Spring- oder Vielseitigkeitsreiter:innen], verfasst von MSc Marta Kulikowska und Dr. Adrian Harrison, können Sie hier nachlesen.

Technologie, die Muskeln und Gelenke unterstützt

„Mehr Bein!“

Wir alle haben das unsere Trainer schon oft sagen hören. Und das ist nicht überraschend, schließlich ist das Bein die wichtigste Hilfe beim Reiten. Allerdings sind die Beine, während sie ihre Funktion beim Reiten erfüllen, enormen Belastungen ausgesetzt. Dr. Sheila Schils errechnete in ihrer wissenschaftlichen Forschungsarbeit „Biomechanics of Jumping [Biomechanik beim Springreiten]“, dass die Kraft, die auf das führende Bein eines Pferdes bei der Landung nach einem Sprung über 120 cm wirkt, circa zwei Tonnen beträgt. Ein Großteil dieser Kraft wird auf den Reiter übertragen, der sie durch die Landung „auf den Beinen“, das heißt, in den Steigbügeln, auffängt. Ähnlich ist die Situation beim Dressurreiten. Im Trab oder im leichten Sitz ruht das gesamte Körpergewicht vollständig auf den Steigbügeln. In dem Wissen, dass der Reitsport eine einzigartige Disziplin ist, in der die Beine durchgehend enormen, unnatürlichen Belastungen ausgesetzt sind, haben wir die Knee Protect Solution-Steigbügel entwickelt, mit einem einzigartigen, doppelten Absorbiersystem für die Bewegungsenergie, das die Belastung auf Knie und Knöchel der Reiter deutlich reduziert.

Der erste Schritt zum Verstehen des Problems oder: „Kein Huf, kein Pferd“

Das erwachsene menschliche Skelett besteht aus 206 Knochen, wovon sich bereits 26 nur in einem Fuß befinden! Diese komplizierte Struktur aus Gelenken, Bändern und Muskeln hält den Körper nicht nur aufrecht, sondern ist auch für das dynamische Gleichgewicht in der Bewegung verantwortlich. Veränderungen werden von den empfindlichen Rezeptoren in der Fußsohle registriert. Der Fuß passt sich dann durch Anspannen einzelner Muskeln an, wodurch sich die Position des gesamten Körpers verändert. Diese Rezeptoren müssen richtig funktionieren, um Schäden an Knöchel, Knie, Hüfte und im Rücken zu verhindern. Eine natürliche und entspannte Position im Sattel zu erreichen und somit den Komfort für das Pferd sicherzustellen, hängt zu einem Großteil von der richtigen Positionierung der Füße und dem durchgehenden guten Halt in den Steigbügeln ab. Während des Trainings ruht das Gewicht des Reiters auf den Mittelfußknochen, die gemeinsam mit den Sprung- und Kniegelenken den Großteil der Schwingungen und Überlastungen absorbieren.

„Die korrekte Körperhaltung wird durch die mechanische Längsachse der gesamten unteren Extremität bestimmt, das heißt, dass Knöchel, Knie und Hüftgelenk auf einer vertikalen Linie liegen. Die richtige Struktur dieses Systems ist eine solide Grundlage und damit der Ausgangspunkt für jedes Training und jede körperliche Aktivität. Die Anordnung der Gelenke entlang der Längsachse verteilt die auf den Körper wirkende Kraft auf die Gelenke. Die richtige Position im Sattel verlangt daher vom Reiter, eine physiologisch falsche Position der unteren Extremitäten einzunehmen, was wiederum zu einer Überbelastung führen kann. Wenn die auf den Reiter wirkenden Kräfte nicht gleichmäßig über alle Gelenke verteilt werden, wird zwangsläufig eines der Elemente der kinematischen Kette überlastet, d. h. entweder der Fuß, das Knie, die Hüfte oder die Wirbelsäule. Dies kann zu Mikrotraumata führen, die sich im Laufe der Zeit verstärken und sogar zu irreversiblen Gelenkschäden führen.”

Physiotherapeut Łukasz Ślusarczyk - Absolvent der Sportuniversität in Warschau. Derzeit studiert er im zweiten Jahr Osteopathie an der polnischen Akademie für Osteopathie OSTEON. Łukasz Ślusarczyk hat sich auf die Arbeit Sportlern und Patienten mit orthopädischen Verletzungen spezialisiert und war offizieller Physiotherapeut des polnischen Reiterverbandes in der Saison 2019.

Muskeln und Gelenke unterstützen – Technologie von Winderen

Reiter achten nur selten auf das Maß an Arbeit, das die Pferdebeine erledigen müssen, das Gleiche gilt aber auch für ihre eigenen Beine. Seit Jahren unterstützen Athleten in anderen Sportarten ihre Körper durch geeignetes, stoßabsorbierendes Schuhwerk. Die Wahl der richtigen Ausrüstung führt zu mehr Komfort, der sich wiederum im Laufe der Zeit in besseren Ergebnissen und weniger Verletzungen widerspiegelt. Bei Reitern sollten die Steigbügel stoßdämpfende Eigenschaften aufweisen, da der Fuß während des Trainings ständig darin steht.Bei der Entwicklung unserer Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel war es unser Ziel, innovative Steigbügel zu entwickeln, die so viel Kraft wie möglich absorbieren, während sie dem Reiter gleichzeitig bequeme, durchgehende und stabile Unterstützung für den Fuß bieten. Darum haben wir zwei smarte Absorber der kinetischen Energie darin integriert, um Stöße, die beim Reiten entstehen, unabhängig vom Reitergewicht zu absorbieren. Der obere Absorber dämpft Stöße, die direkt durch die starre Verbindung des Steigbügels mit dem Sattelblatt übertragen werden. Der untere Absorber reagiert aktiv auf den wechselnden Druck des Reiterfußes, so lässt sich der Kontakt zwischen Fußsohle und Trittfläche des Steigbügels leichter aufrechterhalten.Wir haben außerdem das Gewicht und das Gleichgewicht der Steigbügel verbessert, sodass sie eine gleichmäßige und konstante Unterstützung bieten, dabei aber leicht sind und den Reiter nicht stören. Der gesamte Aufbau der Winderen Knee Protect Solution-Steigbügel ist so konzipiert, dass die korrekte Lage des Beines erleichtert wird und außerdem ein wesentlicher Teil der Kräfte, die beim Reiten wirken, absorbiert wird. Infolgedessen fühlen sich die Gelenke und Muskeln weniger müde an und sind damit auch auf lange Sicht im Training weniger anfällig für Verletzungen.


„Die korrekte Haltung lässt sich einfacher erreichen, wenn der Fuß stabil im Steigbügel steht. Jede Abweichung vom Schwerpunkt während des Reitens führt zu einem Gleichgewichtsverlust und einer Reflexreaktion des neuromuskulären Systems, die darauf abzielt, den Körper in eine optimale Position zurückzubringen. Die Energie, die darauf verwendet wird, beim Reiten eine stabile Position zu halten, verursacht starke Muskelanspannung und führt zu Ermüdung. Ein müder Muskel zeigt eine verzögerte neuromuskuläre Kontrolle, damit ist er vor Verletzungen beim Reiten weniger geschützt. Die Muskulatur, die die Position des Reiters hält, erhöht die auf die Gelenke wirkenden Druckkräfte noch und führt zu einem schnelleren Verschleiß des Gelenkknorpels. Daher lohnt es sich in jedem Fall, in Ausrüstung zu investieren, die dazu beiträgt, während des Reitens ohne übermäßige Belastung der Muskulatur eine optimale Haltung aufrechtzuerhalten, da so das Risiko direkter oder durch Überlastung entstehender Verletzungen reduziert wird.” – Łukasz Ślusarczyk, Physiotherapeut